C- Wurf: Soletrader Funny x Clairon dit Caspard du bois de coussergues

Welpen in ihren Familien:

14 Monate alt und der Züchter ist ja so stolz auf die schöne Nachzucht. Die Erziehungsarbeit haben ja auch die Familien :)

Cachalot, "Filou", 15 Monate alt: chic, gelle?

 

Caillou du Pech de la Ginestelle, wohl auch kein Verächter einer Wildschweinfährte. Aber ein wunderschöner Rüde geworden, oder?

Sind die groß geworden: 10 Monate alt

 

Fritzi, ein Wildfang

"Emma" alias Coccinelle

Caillou

"Filou" alias Cachalot hier mit seinem Freund Danilo, einem Spinone

 

Und jetzt sind sie alle weg. Eben noch haben sie unser Haus verwüstet und dann geht es doch schnell und sie verwüsten weiterhin, aber eben nicht mehr bei uns. Natürlich sind Welpen am Ende anstrengend, weil sie so tolle Ideen haben, wie man so als Hund die Zeit verbirngen kann, aber ein bisschen fehlen sie uns dann doch.

Naja, das ist unser Beitrag der Welt/den Welpenkäufern ein bisschen Chaos ins Leben zu bringen.

 

Na los Welpen!

In der 9. Woche: schon ganz große Hunde

 

Frei von Retina Dysplasie(RD), Persist. Hyperpl.- Tunica Vasc. (PHTVL/PHPV), Grauer Star(KAtarakt), Progressive Retina Atrophie(PRA)

 

Ah, sauber!

Den Züchter freut's, den Welpen nicht. Die Fahrt zur Augenuntersuchung hat einem den Mageninhalt gekostet, so ging es ab in die Wanne. Arme, nasse Babies.

Was die Welpen mittlerweile erlebt haben?

- Augenuntersuchung

- impfen

- chipen

- Wurfabnahme (sind alle Zähnchen da und dort wo sie hin sollen?, Hoden zu sehen, Schwänzchen gerade? Sind die Welpen aufmerksam, fröhlich und freundlich?)

- entwurmen.

 

Ab jetzt wird nur noch gewachsen, Abenteuer erlebt, Knurren, Beißen und Bellen ausprobiert, erkannt, dass die älteren Hunde das Sagen haben und dann geht es ab in die neuen Familien.

 

Fast 8 Wochen: in die Meute integriert

Unsere Welpen sind nun stundenweise inmitten der gesamten Meute und haben eines gelernt: nicht jeder findet Welpen süß.

 

Papa Clark und Gaston knurren, Simon versteckt sich lieber vor den spitzen Zähnchen,  Galak und Dolly haben zumindest ein Herz für die kleinen Racker und passen im Hof auf sie auf und nur Lulu spielt Welpenspielchen mit.

Lustiges über den Hof flitzen und den Pferdestall entdecken

Was gibt's zu entdecken?: Küche, Wohnzimmer, Fernseher, Lulu

 

Draußen ist es immer noch kalt, also Abenteuer im Haus. Die Welpen müssen langsam Nervenfestigkeit zeigen und so gibt es ein bisschen mehr Haushaltsgeräusche als gewöhnlich: Das Mittagessen wird in der Küche gekocht, der Fernseher wurde extra eingeschaltet und Lulu spielt auch noch mit. Scheint aber den Welpen zu gefallen.

Fast 6 Wochen:schwierige Fotos von flitzenden Irrwischen

5,5 Wochen alt: hinein in Schmutz und Dreck, Abenteuer wollen erlebt werden

 

Die Außentemperaturen lassen ein wenig Abwechslung zu. Für uns Menschen die Heulagerhalle, für die Welpen ein Abenteuerspielplatz mit dunklen Höhlen, gefährlichen Anhöhen, sich bewegenden Untergründen und jede Menge unbekannter Gerüche. Mama Funny kommt mit und schon kann es los gehen. Leider war still sitzen für ein Foto ganz schön schwierig.

Fast 5 Wochen: es gibt noch andere Hunde- große Hunde- sehr große Hunde

 

Die Welpen lernen die Meute kennen. Wir beginnen mit Gozilla, ach nein, Lulu. Da wird an den langen Ohren gezogen, nach Zitzen gesucht und mit viel Wonne die kleinen spitzen Zähnchen in die Pfoten gebohrt. Aber  unsere "Luzilla" ist halt ein großer Schatz.

Fast 5 Wochen alt: erfolgreich entwurmt, kleine spitze Zähnchen und ganz schön schnell

4,5 Wochen: Kleine Rangeleien, Welpenmilch, Welpenkroketten, Mamamilch

Die Welpenmilch wird zwar schon ganz gut angenommen und dieser und jener knabbert auch schon an den Welpenkroketten, aber Mama und ihre Milch ist immer noch das Beste.

1 Monat alt: und es bewegt sich doch

 

Endlich Videos, auf denen sich auch etwas bewegt. Und auch die Beine scheinen auf wundersame Weise den dicken Bauch über den Boden zu tragen. So sieht die Truppe schon eher nach Hundewelpen aus, oder?

3 Wochen alt: raus aus der Kiste, Abenteuer erleben

 

na klar erkennen Sie schon die Welpen, oder?

Fast 3 Wochen alt: the beasts are unleashed! Sauve qui peut!

So, es geht los!

Die zahnlose Mäulchen beißen alles, was der Welpe so zwischen die Kauleiste bekommen kann. Nur die Zeitlupen- Reaktionszeit verhindert ein Blutbad :-)

 

Die Welpen nutzen sogar schon manchmal die niedrige Schwelle ihrer Wurfbox, um ihr Geschäftchen auf dem Teppich und nicht in ihr Bettchen zu machen. Naja, Stubenreinheit auf eine noch ganz andere Art, aber die ersten Anfänge.

17 Tage alt: noch immer ist der Bauch zu dick und die Beine zu kurz

Eigentlich wären jetzt kurze Krabbelstrecken zu erwarten. Aber diese Truppe hier hat nur zwei Hobbies: trinken und schlafen.

Das Ergebnis: die Beinchen sind zu kurz und reichen nicht über den dicken Bauch bis auf den Boden runter. Da bleibt nur weiter schlafen.

Caillou:1390 gr

Cendrillon: 1400gr

Cachalot: 1570gr

Coccinelle: 1470gr

13 Tage alt: endlich hat die Identitätskrise ein Ende: Hurra, wir sind Meerschweinchen

Naja, immer noch keine pfeilschnellen Bewegungen, aber es bewegt sich..., ein bisschen..,. so hier und da mal..., etwas..., o.k. spannend geht anders.

9 Tage alt: die Nasen und Pfoten werden dunkel

8 Tage alt: dick und fett und kugelrund und gesund

7 Tage alt

 

Neues Video und neue Fotos von den "Mastferkelchen"

  • Cachalot macht seinem Namen alle Ehre: 744 gr
  • Coccinelle will auch ein dircker, runder Käfer sein: 702 gr
  • Caillou weiß schon, warum er schwer wie ein Stein ist: 678 gr und unsere kleine
  • Cendrillon: 682 gr

 

Die nüchterne "klick-mich- an- und -ich-werde- ein-großes-Foto"- Version:

Und die Version der lebenden Bilder:

4 Tage alt

Die Tagesbeschätigung der Welpen? Trinken und schlafen und trinken und schlafen und ... hatten wir schon ? Na, mehr passiert eben noch nicht.

 

Das Ergebnis von rechts nach links:

  • Caillou: von 324 auf 512 gr ( Junge, fauve- charboné mit feinen Streifen an den Halsseiten)
  • Cachalot: von 368 auf 552 gr ( Junge, weiß-orange)
  • Coccinelle: von 352 auf 528 gr ( Mädchen, fauve- charboné)
  • Cendrillon: von 314 auf 484 gr. ( Mädchen, fauve- charboné)

2 Tage alt

 

Funny ist langweilig und so werden den ganzen Tag die Babies geputzt und dann gesäugt und dann geputzt und dann gesäugt und dann wieder geputzt... Naja, so kann der Tag auch vergehen.

 

So schnell und problemlos Funny allerdings auch ihre Welpen geboren hat, so schnell lag sie dann doch in einem kurzen, unbeobachteten Moment auf einem Mädchen und hat es erstickt. Die kleine Maus ist keinen Tag alt geworden, kein schöner Tag für den Züchter und welch unendlich traurige Realität.

 

Da die verbliebene vier jedoch für unser Stimmungstief nichts können, zeigen wir Ihnen, wie goldig rund und zufrieden alle sind.

Spannung und Abenteuer gesucht? Hier ist beides, aber bitte anschnallen, es geht wild zu. .-)

Gerade geboren

Quietsch fidele kleine kugelrunde Welpen. Fauve- charboné und weiß- orange.

08.02.2013

 

Milch ist eingeschossen und die Milchleisten spannen, die dicken Welpen ziehen den Bauch nach unten...

Herjeh, alles wartet...

04. Februar: 56. Tag (Bei Aufnahme am 10.12.2012)

Arme Funny: Bauchumfang 76cm.

Schwanger sein ist anstrengend. Wir massieren den Rücken, haben Verständnis für die Sorgen und Nöte einer Mutter mit Mehrlingsschwangerschaft und kommen gerne jedem Änderungswunsch in der Wurfkiste nach. Leichte Stimmungsschwankungen sind an der Tagesordnung: Lulu und Simon dürfen nicht mehr im Haus spielen, Funny ist da sehr eigen zur Zeit.

23. Jan. 2013

 

Funny ist "fett wie Schnecke" und flitzt nach wie vor durch's Gelände. Der geht es richtig gut!

 

Die ersten Aufnahmen im Mutterbauch. Die kleinen Welpen sind munter und vereitelten damit jede Zählaktion. Fest steht allerdings, dass es viele sind. :-)

Very first pics of the pups. 39 days of gestation.

Ultraschall/ Ultrasound: 07. January 2013
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Griffon Vendéen du Pech de la Ginestelle