Rassestandard des Petit Basset Griffon Vendéen

 

Alle 4 Varianten der GRIFFON VENDÉEN

 

- Briquet

- Petit Basset

- Grand Basset

- Grand

 

Unten sehen Sie den Rassestandard auf Französisch. Der letzte Satz ist für uns der wichtigste:

Seine Nettigkeit (gentillesse), seine Intelligenz (intelligence), seine Geduld (patinece), seine Fröhlichkeit (gaité) und Liebe (amour), die er seinem Herrn entgegen bringt.

Aber eben auch allen anderen Menschen.

Standard für Show und Zucht

 

Der Standard beschreibt die Rasse im Exterieur und Interieur. Hier wird die Länge und Beschaffenheit des Haarkleides, die Länge der Ohren, die Bewegung, Farbe der Augen und der Nase, die Pfotenstellung, Rückenlinie, Winkelungen, etc. genau festgelegt.

 

Bei dieser Rasse macht das natürlich der französische Zuchtverein.

 

Wie dicht der jeweilige Hund an diese genaue Beschreibung herankommt, sieht man dann im Richterbericht auf einer Ausstellung.

Die Meinung der Aussteller über die Meinung der Richter geht übrigens gerne auch mal auseinander.

Aber was wäre das Leben, wenn wir alle gleicher Meinung wären, oder?

Und so treffen sich Züchter, erzählen oder lästern, gewinnen oder verlieren und so ganz nebenbei wird auch der Hund gerichtet. :-)

 

Ein interessanter Artikel über den Rassestandard- auf Englisch.

ST_Sept08_Gavin.pdf
PDF-Dokument [227.9 KB]

 

Persönliche Anmerkungen zum Rassestandard:

 

Auch wenn der PBGV mittlerweile vor allem in den USA, UK, Niederlanden und Deutschland immer mehr als Hund für die Familie Einsatz findet, so ist er doch

 

ein Laufhund für die Jagd.

 

So ruhig und umgänglich im Haus, zeigt er doch im Gelände immer noch seine eigentliche Bestimmung.

 

 

 

 

 

 FCI - Standard Nr. 67 / 15. 10. 1999 / D

KLEINER BASSET GRIFFON VENDEEN

(Petit Basset Griffon Vendéen)2

ÜBERSETZUNG : Frau Michèle Schneider.

URSPRUNG : Frankreich.

DATUM DER PUBLIKATION DES GÜLTIGEN ORIGINAL- STANDARDES : 09. 01. 1999.

 

VERWENDUNG :

 

Ein Teufel im Gelände, ein Engel zu Hause,

 

das ist unser Basset. Er ist ein leidenschaftlicher Jäger, den man schon ab frühester Jugend an Gehorsam gewöhnen muss; er ist der perfekte Gehilfe des Jägers bei der Büchsenjagd in mittelgrossen Gebieten, Spezialist bei der Hasenjagd, aber auch kein anderes Wild entkommt ihm.

 

KLASSIFIKATION FCI:

Gruppe 6 Laufhunde, Schweisshunde und verwandte Rassen.

Sektion 1.3 Kleine Laufhunde.

Mit Arbeitsprüfung.

 

KURZER GESCHICHTLICHER ABRISS :

Die Kleinen Bassets Griffon Vendéen hatten lange denselben Standard wie die grossen Bassets: Unterschiede gab es nur in der Grösse (von 34 cm - 38 cm). Das Ergebnis ihres Einsatzes war nicht sehr glänzend, denn sie waren halb-krummbeinig und ebenso schwer wie die grossen Bassets. Deshalb schuf ihnen M.Abel Dezamy einen eigenen Standard. Besinnen wir uns zur Definition dieses Hundes auf das, was Paul Daubigné geschrieben hat : « Dies ist nicht länger ein durch blosse Verringerung der Körpergrösse geschaffener Petit Vendéen, sondern ein in allen Proportionen und Körpermassen harmonisch reduzierter kleiner Basset, der auf natürliche Weise mit all jenen Charaktereigenschaften ausgestattet ist, die die Jagdleidenschaft voraussetzt. Eine Meute Petits Bassets errang die erste Französische Meisterschaft auf Hasen.

 

ALLGEMEINES ERSCHEINUNGSBILD :

Kleiner, quirliger, energischer Hund mit leicht länglichem Körperbau; Rute stolz getragen; hartes und ohne Übermass langes Haar; ausdrucksstarker 3 Kopf; Behang gut nach innen gedreht, mit langen Haaren besetzt, unterhalb der Augenlinie angesetzt, nicht zu lang.

 

VERHALTEN / CHARAKTER (WESEN) :

Voller Passion für die Jagd; er ist mutig und liebt Dornenhecken und Gestrüpp. Gehorsam, aber eigensinnig und voller Passion.

 

KOPF

OBERKOPF :

Schädel : Leicht gewölbt; etwas länglich; nicht sehr breit; unter den Augen gut gemeisselt. Das Hinterhauptbein ist ziemlich entwickelt.

Stop : Stirnabsatz betont.

GESICHTSSCHÄDEL :

Nasenschwamm : Gut hervortretend; gut entwickelt; gut geöffnete Nasenlöcher; schwarz, ausgenommen bei weiss-orangefarbenem Haarkleid, wo ein brauner Nasenschwamm toleriert wird.

Fang : Viel kürzer als beim Grossen Basset, aber dennoch leicht länglich und gerade; am Ende quadratisch.

Lefzen : Von starkem Bart bedeckt.

Kiefer / Zähne : Scherengebiss.

Augen : Recht gross, mit intelligentem Ausdruck; ohne sichtbares Weiss; die Bindehaut darf nicht sichtbar sein. Die über die Brauen hervorstehenden Haare fallen nach vorne, ohne jedoch das Auge zu verdecken. Augen müssen von dunkler Farbe sein.

Behang : Weich, schmal und dünn; mit langem Haar besetzt und in einem leichten Oval endend; nach innen gedreht und nicht ganz bis zum Nasenschwamm reichend; gut unterhalb der Augenlinie angesetzt.

 

HALS :

Lang und kräftig,, gut bemuskelt, gut aufgesetzt; ohne lose Haut; Kopf wird stolz getragen.

 

KÖRPER :

Rücken : Gerade, fest.

Lenden : Muskulös.

Kruppe : Gut bemuskelt und recht breit. 4

Brust : Nicht zu breit; in der Tiefe gut entwickelt, bis auf Ellbogenhöhe herabreichend. Rippen mittelmässig gewölbt.

RUTE :

Hoch angesetzt; am Ansatz dick, verjüngt sie sich allmählich zum Ende hin; eher kurz; als Säbelrute getragen.

 

GLIEDMASSEN :

Ziemlich kräftiger Knochenbau, aber der Grösse angepasst.

VORDERHAND :

Schultern : Trocken, schräg und gut am Körper anliegend.

Unterarm : Gut entwickelt.

Vorderfusswurzel : Sehr leicht betont.

HINTERHAND :

Oberschenkel : Muskulös und wenig gerundet.

Sprunggelenke : Recht breit, leicht gewinkelt, niemals völlig steil.

PFOTEN : Nicht zu kräftig; harte Ballen, Zehen eng aneinander-liegend; kräftige Krallen. Gute Pigmentation von Ballen und Krallen ist erwünscht.

 

GANGWERK :

Sehr frei und leichtfüssig.

 

HAUT :

Ziemlich dick; bei dreifarbigen Hunden oft marmoriert. Ohne Wamme.

 

HAARKLEID

HAAR : Hart, aber nicht zu lang; nie seidig oder wollig.

FARBE : Schwarz mit weisser Scheckung (weiss-schwarz); schwarz mit falbfarbenen Abzeichen (schwarz-rot); schwarz mit sandfarbenen Abzeichen; falbfarben mit weisser Scheckung (weiss-orange); falbfarben mit schwarzem Mantel und weisser Scheckung (tricolor); 5 falbfarben schwarz gewolkt; sandfarben schwarz gewolkt mit weisser Scheckung; sandfarben schwarz gewolkt. Herkömmliche Bezeichnungen : Hasenfarbe, Wolfsfarbe, Dachsfarbe oder Wildschweinfarbe.

 

GRÖSSE :

Widerristhöhe : 34 cm bis 38 cm, mit einer Toleranz von 1 cm mehr oder weniger.

 

FEHLER : Jede Abweichung von den vorgenannten Punkten muss als Fehler angesehen werden, dessen Bewertung in genauem Verhältnis zum Grad der Abweichung stehen sollte.

 

Kopf :     Zu kurz.

                        Flacher Schädel.

                        Nasenschwamm, Lefzen oder Lider depigmentiert.

                        Kurzer Fang.

                        Zangengebiss.

                        Helles Auge.

                        Hochangesetzter, langer, nicht genügend eingerollter oder ungenügend behaarter Behang.

Körper : Zu langer oder zu kurzer, unharmonischer Körperbau.

                        Rücken nicht straff genug.

                        Kruppe abgeschlagen.

Rute :     Verdreht.

Gliedmassen : Ungenügender Knochenbau.

                        Ungenügende Winkelung.

                        Durchgetretene Pfoten.

Haar :     Nicht genügend dicht, fein.

Verhalten : Scheuheit.

 

AUSSCHLIESSENDE FEHLER : 6

                        Mangel an Typ. Vor- oder Rückbiss. Glasauge; verschiedenfarbige Augen. Brustbeinregion nicht geräumig genug; nach unten hin sich verengende Rippen. Knotenrute. Krumme oder halbkrumme Gliedmassen. Wolliges Haar. Einfarbig schwarzes oder weisses Haarkleid. Ausgeprägte Depigmentierung.

                        Grösse ausserhalb des Standards. Fehler die zu einer merklichen Behinderung führen. Anatomische Missbildungen. Ängstlichkeit, Aggressivität.

 

N.B. : Rüden müssen zwei offensichtlich normal entwickelte Hoden aufweisen, die sich vollständig im Hodensack befinden.

 

 

Dressage de la race :

L'éducation du Petit Basset Griffon Vendéen demande une certaine adresse. Ce n'est pas un chien qu'on dresse avec fermeté, bien au contraire. Il faut être patient. Toute sévérité pourrait le rendre peureux ou agressif.

Il est impératif d'apprendre le rappel au Petit Basset Griffon Vendéen dès son plus jeune âge

 

Espace requis pour la race :

Comme tous les chiens, le Petit Basset Griffon Vendéen a besoin d'espace pour se sentir au mieux de sa forme. Posséder un grand jardin ou vivre à la campagne fera son plus grand bonheur. Pourtant, il ne faudra pas négliger les promenades qui sont essentielles pour son mental. Le Petit Basset Griffon Vendéen est également un grand sportif qui prendra un grand plaisir à vous accompagner lors de vos joggings. Notez toutefois qu'il s'habitue très bien à la vie citadine s'il est promené très régulièrement.

 

Sociabilité et comportement de la race :

Comme tous les autres chiens, le Petit Basset Griffon Vendéen est patient et doux avec ses congénères. Toutefois, il n'hésitera pas à montrer les crocs s'il se sent en insécurité.

Le Petit Basset Griffon Vendéen est un chien très proche des humains. C'est un très bon compagnon de chasse mais aussi de promenades en tout genre.

 

Maître idéal pour la race :

Le Petit Basset Griffon Vendéen a besoin d'un maître disponible et aimant. Il n'accepte pas toujours la solitude et se fera un plaisir de vous faire la fête dès votre retour. Seule une personne joueuse et adorant se promener rendra heureuse un Petit Basset Griffon Vendéen.

 

Coup de cœur de la race :

Sa gentillesse, son intelligence, sa patience, sa gaieté et l'amour qu'il porte à ses maîtres.

 

 

Shows, Hunting trials

10.,11. nov 2018 Karlsruhe, D, Dog Show

01.-04. dec. Parinargues, Roussillon, F, hunting trial

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Griffon Vendéen du Pech de la Ginestelle